Pfarrkirche St. Idda

Eine erste Kapelle ist beurkundet anno 1360. Die zweite Gnadenkapelle wurde 1585 erbaut. 1635 - vom Bauerbach zerstört - wurde eine neue Kirche erstellt am Platz der heutigen Kirche. 1807 beschloss die Dorfgemeinde den Neubau von St. Idda, der schliesslich von 1808 - 1812 erfolgte. Die feierliche Einweihung fand hingegen erst am 26. Oktober 1821 statt.

 

Erwähnenswert ist, dass bereits 1561 ein Idda-Patrozinium belegt ist, während solches bis etwa 1580 sonst nur aus Fischingen bekannt ist. Damit ist die Bauer Pfarrkirche wohl das älteste Idda-Patrozinium ausserhalb von Fischingen.

 

Ursprünglich eine Filiale der Kirche Seedorf wurde Bauen am 16. Juni 1696 zur Kaplanei "unter der Bedingung, dass Bauen nie selbst pfarrei werde, und Tauf- und Beerdigungsrecht einzig der Pfarrei Seedorf zustünden". 1802 gelang dann aber doch der Schritt in die Selbständigkeit als eigene Pfarrei. Dies geschah durch einen Loskauf in der Höhe von 1500 Gulden, 11 Ellen Nördlinger Tuch und Seelgeräte.

 

Die Pfarrkirche St. Idda vermag mit ihrem klassizistischen neubarocken Stil Vielen zu gefallen. Die schöne Lage am Urnerse tut ein Übriges, so dass hier regelmässig Paare den Bund fürs Leben schliessen. Eine frühzeitige Reservation empfiehlt sich!

Tel.-Nr.      041 870 13 40

E-Mail:       pfarrei@sebais.ch

Adresse:    Dorfstrasse 116
                  6462 Seedorf

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

9 bis 11 Uhr

Pater Michael:

Notfall-Nummer: 079 822 56 98