Einkleidung zur Klosterfrau

Am 22. August 2020 wurde Melanie Herger von Bauen in Gratzen/ Tschechien im Barmherzigkeits-kloster als Klosterfrau eingekleidet. Dazu gratulieren wir ihr ganz herzlich und wünschen ihr reiche Erfüllung und Gottessegen bei ihrer besonderen Aufgabe!
Sie selber schreibt: «Eine meiner Tanten ist in einer Gemeinschaft. Sie nahm mich und meine Cousins, Cousinen regelmässig zu Kinderlagern und dann später zu Jugendtreffen mit. Bei einem dieser Treffen war es dann auch, dass ich zum ersten Mal den Ruf Gottes hörte. Ich wusste nicht, was Sein Wille für mein Leben war, ob Er möchte, dass ich Schwester werden oder heiraten sollte. Doch zu heiraten konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen!» Bei der Anbetung sagte ich zu Jesus: «Also wenn Du willst, dass ich Schwester werde, dann musst du mir das sagen, und zwar so, dass ich es höre. Denn sonst begreife ich es nicht.

Kaum hatte ich diesen Gedanken innerlich ausgesprochen, las der Priester die Worte Jesu vor:
«Wer mein Jünger sein will, verleugne sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.» Dieser Satz traf mich mitten ins Herz und mir war in dem Moment klar, dass Jesus mich rief, Ihm mein Leben zu schenken. Das erfüllte mich mit grosser Freude!
So ging ich nach meiner abgeschlossenen Schreinerausbildung drei Monate ins Mutterhaus Mariens, um zu prüfen, ob das mein Platz ist. Nach kurzer Zeit fühlte ich mich trotz starkem Heimweh so wohl, dass ich mir gar nichts anderes vorstellen konnte. Dass ich auf den Ruf Gottes antworten konnte, verdanke ich vielen Menschen, die für mich gebetet haben, besonders meiner Familie und meiner Grossmutter.
Ich möchte Euch allen für Eure Gebete danken und werde auch Euch fest in die meinen einschlies-sen.»                                                                                                                       Bild/Text: zVg

Tel.-Nr.      041 870 13 40

E-Mail:       pfarrei@sebais.ch

Adresse:    Dorfstrasse 116
                  6462 Seedorf

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

9 bis 11 Uhr

Pater Michael:

Notfall-Nummer: 079 822 56 98