Probenstart Passionsspiel

Maria beim Schreiben ihrer Gedanken
Maria beim Schreiben ihrer Gedanken

Projektstart der Jugend-Theater AG Seedorf

 

Jugendliche aus den Kreisschulgemeinden Attinghausen, Bauen, Seedorf und Isenthal trafen sich am Mittwochnachmittag, um das Passionsspiel 2013 „ohne Land kein Brot“ kennenzulernen und die Rollen zu verteilen. Bereits zum achten Mal wird am Karfreitag in der Pfarrkirche Seedorf ein eindrückliches Spiel über die Leidensgeschichte von Jesus und dem Leiden von heute aufgeführt.

 

Das Passionsspiel in Seedorf fing mit den Schülern der 6. Klasse 2005 an. Als Projekt und Vorbereitung zur Firmung übten die Kinder das Passionsspiel während des Religionsunterrichts und führten es am Karfreitagabend auf. Neben dem Leidensweg von Jesus wurde jedes Jahr hingeschaut, wo die Menschen denn heute leiden müssen und dies in ein spannendes Spiel verpackt. Abwechslungsweise wurden Szenen aus der Bibel und Geschichten von heute den Zuschauern dargeboten.

 

2010 entstand eine Theatergruppe aus Jugendlichen von der Kreisschule Seedorf, um gemeinsam mit den Schwestern vom Kloster Seedorf für die Nacht der Klöster ein kurzes Theater aufzuführen. Nach erfolgreichem Auftritt kam eine Anfrage vom Hilfswerk der Kirchen Uri für den Tag der Armut. Die gleiche Gruppe spielte einige Szenen im Foyer des Theater Uri, um den Leuten aufzuzeigen, wo Jugendliche heute in Uri Armut erleben.

 

Nach diesen beiden Spielen kam der Wunsch auf eine eigene Theatergruppe zu gründen. So kam es zur Jugend-Theater AG Seedorf. Im Jahr 2011 führte die Jugend-Theater AG zum ersten Mal das Passionsspiel in der Pfarrkirche auf. Nun zwei Jahre später führt die Theater AG das Spiel fort.

 

Acht Damen trafen sich am Mittwochnachmittag um mit dem Passionsspiel 2013 vertraut zu werden. Gemeinsam wurde das Textheft gelesen. Anschliessend konnten sich alle für die verschiedenen Rollen eintragen. Leider konnten noch nicht alle Rollen verteilt werden, da am Nachmittag keine Herren erschienen sind. Die Damen hoffen nun, dass auch noch einige Herren Zeit finden, um bei diesem Spiel mitzuwirken.

 

Chiara Zgraggen übernimmt die Rolle als Maria, Mutter Jesu. Sie wird während dem ganzen Spiel aus ihrer Sicht erzählen, wie sie die Ereignisse um die Passion Jesu erlebte. Damit sie sie verarbeiten kann, schreibt sie ihre Gedanken auf.

Tel.-Nr.      041 870 13 40

E-Mail:       pfarrei@sebais.ch

Adresse:    Dorfstrasse 116
                  6462 Seedorf

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

9 bis 11 Uhr

Pater Michael:

Notfall-Nummer: 079 822 56 98